Docht

Dochte heute und Auswirkungen auf den Abbrand

Hin und wieder werden wir gefragt, was sollen wir für Lampenöl verwenden - reicht das aus dem Baumarkt oder benötige ich hochwertigere Brennstoffe für alte Petroleumlampen? Warum brennt mein Doch zu schnell ab usw.

Eine abschliessende Beantwortung all der Fragen dürfte wohl nicht möglich sein, da meist ein Zusammenspiel der verschiedensten Faktoren eine Rolle spielt. Trotzdem möchten wir etwas Licht ins Dunkle zu bringen.

Aufstiegshöhe einiger Leuchtstoffe

(Leuchtstoffe/Brennflüssigkeit)
Es gibt verschiedene Studien bezüglich der Steighöhe von verschiedenen Leuchtstoffen.
Es gibt auch Unterschiede je nach Dochthersteller, was auch heisst, wenn wir die nachstehende Studie ansehen, auch der Docht grossen Einfluss auf die Werte haben kann.

Um jedoch einen Unterschied sehen zu können, zegit die folgende Studie diese Werte auf (ohne die Dochtqualität zu berücksichtigen – Durchschnittswerte). Quelle Dr. E Sackers, Freiburg

Zeit in Min. Aufstieghöhe in mm      
  Olivenöl Rüböl Petrolleum Lampenöl
1 14 10 58 55
5 17 12 88 76
10 27 16 117 115
25 29 25 177 170

Diese Studie zeigt, dass die Auswahl des Leuchtstoffes/Flüssigkeit durchwegs einen Einfluss auf den Brennstoff-Nachzug eines Dochtes und damit auf dessen Brennfähigkeit hat. Bei einem kleineren Brenner dürfte dies weniger Auswirkungen als bei einem grossen Brenner (14’’’-30’’’ linig) haben. Die grösseren Brenner benötigen verständlicherweise viel mehr an Leuchtstoff als ein kleinerer Brenner.

«Daher ein Docht der nicht schnell genug Leuchtstoff transportiert, brennt schneller ab»

Was wenn es nicht am Leuchtstoff liegt?

Es kann durchaus sein, dass wir einen hochwertigen Leuchtstoff verwenden und der Docht trotzdem nicht genügend davon transportiert. Hier kommen deshalb auch weitere Faktoren dazu. Es kann daran liegen, dass der Docht für den Brenner nicht geeignet ist (zu dünn, zu dick, zu hart/dicht gewoben, Docht mit Kunstfaseranteil, Docht chemisch behandelt etc.). So gibt es auch hier wieder einige weitere Fragen die beantwortet werden wollen.

Eine Erklärung kann sein, dass die heutigen neuen Dochte durchwegs zu straff/dicht gewoben werden. Praktisch alle Garne werden bei der Garnaufwicklung/-Verarbeitung mit einer Art Wachs oder «Chemie» behandelt. Dies wird benutzt, um die Baumwollfäden maschinenfähig zu machen, sie gleiten dann besser und lassen sich leichter verarbeiten. Auch werden die Dochte evt. mittels chemischen Stoffen für die Lagerung gegen Ungeziefer behandelt. Alles Fakten, die Einfluss auf die Aufnahmefähigkeit des Dochtes haben können

«Oft hilft das Auswaschen (Auskochen) mit einem normalen Spülmittel / normale Seife ohne Duftstoffe. Bei zu dicht/fest gewobenen Dochten – spanngurtartig, hilft dies jedoch nicht. Wenn das nichts bringt, hilft oft nur ein anderer, weicherer und saugfähigerer Docht.

Es liegt weder am Docht noch am Leuchtstoff

Man könnte meinen, wir haben jetzt alles versucht. Nein, ein weiterer Grund kann noch beim Brenner mit falschem Zylinderglas liegen. Aber auch dazu gibt es wieder einige Faktoren, die zusammenspielen. Eine Ursache könnte sein, dass der Zylinder im unteren Teil zu kurz ist. Oder auch das falsche Glas auf dem Brenner wie z.B. ein Matadorzylinder auf einem Kosmos oder Wienerbrenner usw. Vor allem bei Kosmosbrennern (Kniffzylinder) kann das nicht passende Glas (Höhe Bernnerseite bis Kniff) einen grossen Einfluss haben. Bei manchen Gläsern lässt sich die Flamme dann einfach nicht hochdrehen, obwohl der Docht schon weit herausgedreht wurde. Der Doch wird dann wohl eher abbrennen, als dass er ein normales Flammbild abgibt.

«Um das Brennerglas dem richtigen Brenner zuzuordnen hilft oft ein Blick auf diesen LINK in unserem WebShop»

Es hilft alles nichts, was nun?

Manchmal ist es zum Mäusemelken - was gibt es denn sonst noch? Nun vielleicht erwarten wir zu viel Licht von einer Petrollampe und wir drehen den Docht so hoch, das die Lampe zu russen beginnt (und der Docht abbrennt) oder das Brennerglas kurz vor dem zerspringen ist. Hier müssen wir uns überlegen, ob wir von einer Petrolleumlampe zu viel erwarten in Sachen Helligkeit? Im Verhältnis zu heutigen Lichtquellen, ist die Helligkeit einer Petroleumlampe doch eher für gemütliche Stunden als zum Lesen und Arbeiten gedacht.

«Drehen Sie den Docht nur so hoch, dass die Lampe nicht zu russen beginnt. Meist genügen wenige Millimeter am Zurückschrauben des Docht,s um eine schöne Flamme zu erhalte und die Lampe gibt nach Erreichen der Betriebstemperatur ein schönes und gleichmässiges Licht.

Wir sind uns bewusst, dass wir aufgrund der vielen zusammenspielenden Faktoren zu verschiedenen Brennern und Dochten, nicht alle offenen Fragen beantworten können. Trotzdem hoffen wir, dass wir Ihnen für den Betrieb Ihrer Petrollampe ein paar Hinweise geben konnten.

Ihr Petrollampen-Shop

Diese Website verwendet Cookies, um die Website für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstande Mehr erfahren